Home   Klamottenübersicht   Tippübersicht   Kontakt   About   FAQ

Devilyn Lackkorsage



Korsage

Autor: Soda
Schwierigkeit: 3 von 4
38 Fotos dazu

Black Beauty

Dramatische Korsage aus festem Lackstoff. Ausschnitt und Saum spitz gearbeitet. Mit 2 TeilungsnĂ€hten vorn. Hinten zum SchnĂŒren. Ohne StĂ€bchen, daher nicht zum Reduzieren der Taillenweite geeignet ;-)



Material


Preis


Anleitung

Wie auch schon beim Tellerrock hab ich hier wieder ein richtiges Schnittmuster ausgearbeitet. Das könnt ihr auf Papier ĂŒbertragen und erst mal schauen, oder gleich auf den Lackstoff. In jedem Fall gilt: rundet die Ecken (an den senkrechten NĂ€hten) noch etwas ab und gebt großzĂŒgige Nahtzugaben, auf meinem Schema sind nĂ€mlich keine eingeplant. So wie ihr es hier seht ist das ganze fĂŒr eine Korsage GrĂ¶ĂŸe 38, BH GrĂ¶ĂŸe 80 B. Wer andere Maße hat oder mir nicht traut, der schaue mal hier wie sich das adaptieren lĂ€ĂŸt. Das Mittelteil mĂŒĂŸt ihr einmal zuschneiden, die Seiten- und Hinterteile jeweils einmal so wie hier und einmal genau spiegelverkehrt. Am besten alles von innen beschriften.

Mitte Seite Hinten
Mittelteil Seitenteil Hinterteil

Jetzt geht's ans ZusammennĂ€hen. Wir nĂ€hen erst alle Teile zusammen und sĂ€umen dann oben und unten. Zuerst werden die Seitenteile ans Mittelteil genĂ€ht. Dazu die Nahtzugabe an der Seite wo genĂ€ht wird auf die Knicke zu einschneiden. Dabei nicht ganz an die Kante schneiden sondern etwa einen halben cm stehenlassen. Jetzt die Nahtzugaben nach innen umklappen und mit dem halben cm Überstand auf das Mittelteil stecken. Dadurch entstehen flache NĂ€hte und die Seitenteile lappen spĂ€ter etwas auf das Mittelteil ĂŒber. Das Gestecke ist nicht ganz einfach und erfordert Geduld. Paßt aber auf, daß die Schnittmusterlinie von Mittel- und Seitenteil am Ende aufeinander liegen. Wenn fertig gesteckt ist mal anprobieren (also eher mal vor die Brust halten).

Habt ihr die Stecknadeln von der Innenseite in den Stoff gesteckt, könnt ihr jetzt problemlos nĂ€hen, sind die Nadeln von außen, dann muß ja auch diese Seite auf der NĂ€hmaschine oben liegen und wir brauchen einen Streifen Backpapier (Nadel fĂŒr Nadel mit an den Stoff stecken), sonst rutscht der Fuß der Maschine da nicht drĂŒber. Wie auch immer könnt ihr die beiden Teile jedenfalls zusammennĂ€hen. Ebenso verfahrt ihr mit dem anderen Seitenteil. Jetzt habt ihr schon ein ganz gut geformtes Vorderteil.

Dann können nun die Hinterteile angenĂ€ht werden. Dazu die Hinterteile ersteinmal an das Vorderteil stecken, und zwar zu einer ganz einfachen Naht, daß beide Nahtzugaben spĂ€ter innen ĂŒberstehen. So, mal anprobieren und eventuelle Fehler ausgleichen. Jetzt annĂ€hen, dabei darauf achten daß die Naht an der Oberkante noch genug Platz lĂ€ĂŸt um den Arm runterhĂ€ngen zu lassen. Hier wird ja Lack- auf Lackseite genĂ€ht, wir brauchen also kein Backpapier.

Sind alle Teile zusammengenĂ€ht, hat man schon so etwas wir eine taillierte Tonne. Die halten wir uns wieder vor, und markieren vor dem Spiegel wie der Ausschnitt verlaufen soll und wie der Abschluß unten. Bei mir bildet der Ausschnitt an den beiden vorderen NĂ€hten Spitzen und auch der untere Abschluß lĂ€uft spitz zu, aber das ist natĂŒrlich Geschmackssache. Wenn wir die AbschlĂŒsse markiert haben ziehen wir die Korsage wieder aus und malen ordentliche Linien wo spĂ€ter gesĂ€umt werden soll. Fangen wir unten an: da die spitze Kontur etwas geschwungen verlĂ€uft, muss die Nahtzugabe wieder eingeschnitten werden um umgeknickt werden zu können. Also alle paar cm bis an die Linie einschneiden und dann die Nahtzugabe nach innen wegstecken. Wenn euch die Kontur gefĂ€llt, vorsichtig (damit nichts verrutscht) Nadel fĂŒr Nadel Backpapier mitfeststecken und nĂ€hen. Erst nur die Vorderseite sĂ€umen. Jetzt den Ausschnitt. Auch hier muss die Nahtzugabe wieder eingeschnitten werden, damit eine spitze Kontur entsteht. Wieder Backpapier verwenden und nĂ€hen. Sieht doch schon klasse aus, oder?

Nun die RĂŒckseite sĂ€umen. Hier ist der Saum sowohl unten als auch oben gerade und daher ganz einfach zu stecken. Ihr mĂŒsst darauf achten, daß der Saum auf der Höhe anfĂ€ngt wo der Vorderseitensaum aufhört und dann gerade bleibt. So, jetzt noch die Mittelkanten der Hinterteile nach innen umklappen und einmal eng an der Kante entlang festnĂ€hen sowie einmal etwa 4 cm weiter innen. Dazu braucht es wieder Backpapier. Uff, jetzt könnt ihr die NĂ€hmaschine wegrĂ€umen.

Wenn jetzt auch die letzten ĂŒberstehenden Nahtzugaben abgeschnitten sind (das macht ihr natĂŒrlich immer gleich nachdem eine Naht fertig ist), dann fehlen nur noch die Ösen. Also, an den Mittelkanten der Hinterteile haben wir ja einen 4 cm breiten Streifen dafĂŒr geschaffen. Die Ösen auf dem Streifen gleichmĂ€ĂŸig anordnen (ich hab auf jeder Seite neun verwendet) und nach Packungsangabe erst Löcher stanzen und dann Ösen reinhauen. Damit ist die Korsage fertig und es braucht nur noch die Kordel eingefĂ€delt zu werden.

Variationen


Empfehlung

Das Schwierigste an der Korsage ist das Schnittmuster. Da hab ich was drĂŒber gegrĂŒbelt! Ich hoffe meine Anleitung macht es etwas einfacher fĂŒr euch. Wenn irgendwas unklar ist, schickt mir auf jeden Fall ne email. Ansonsten ist es gar nicht so schwer. An den Lackstoff hat man sich auch irgendwann gewöhnt (lest die Tipps zum NĂ€hen!) und er hat ja auch Vorteile.Wer das Teil nĂ€hen will, dem rate ich sich eine Freundin zu organisieren die beim Anprobieren hilft. Es geht auch alleine, aber schwierig. Außerdem: erwartet nicht zuviel, es ist kein Korsett!


Musiktipp

Soda hat beim NĂ€hen eigentlich ganz verschiedene Sachen gehört, wie wĂ€re es aber zur Abwechslung auch mal mit Black Metal? Ich weiß, das mögt ihr nicht... aber gebt Raise Hell mal ne Chance, das Album "Not Dead Yet" ist nicht so unfreiwillig peinlich wie viel anderer Black Metal.






Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S